Lädt...

Extrem dynamisches Kontrastverhältnis

Helle, lebendige und dynamische Bilder

Die maximale Helligkeit von 2.200 Lumen*2 wird durch die Kombination einer 265 W Hochleistungs-Quecksilberlampe und einer hocheffizienten “Optical Light Engine” erreicht. In Kombination mit dem D-ILA-Panel, das einen nochmals verringerten Pixelabstand aufweist und somit eine optimale Lichtausbeute erzielt, kann eine leistungsstarke, aber dennoch fein detaillierte und gleichmäßige Bildprojektion erzielt werden.

*2:Bezogen auf DLA-NX9. 1.900 Lumen für DLA-N7 und 1.800 Lumen für DLA-N5.

Helle, lebendige und dynamische Bilder

Atemberaubend realistische Bilder mit sensationell hohem D-ILA Kontrastverhältnis

Der Original D-ILA-Chip von JVC kombiniert mit einer „Optical Light Engine“, die mit einem Wire Grid-Lichtpolarisator ausgestattet ist, ergibt ein hohes natives Kontrastverhältnis von 100.000:1*3. Die Eingangssignale werden mit einem originalen Algorithmus analysiert, und mit einer intelligenten Iris Steuerung kombiniert, um durch eine gezielte Lichtmengensteuerung den Schwarzwert des Bildes dramatisch zu verbessern und für ein dynamisches Kontrastverhältnis von bis zu 1.000.000.000:1*3 zu sorgen. Durch den gesteigerten Dynamikumfang und der hohen Helligkeit entsteht ein sensationell lebensechtes 4K-Bild.

*3:Werte für DLA-NX9. DLA-N7 bietet 80.000:1 natives Kontrastverhältnis und 800.000:1 dynamisches Kontrastverhältnis; DLA-N5 bietet 40.000:1 natives Kontrastverhältnis und 400.000:1 dynamisches Kontrastverhältnis.

D-ILA’s hohes Kontrastverhältnis

Lebendige Bilder durch erweiterten Farbraum

Durch den Einsatz eines neuen Kinofilters erreicht der Projektor nicht nur eine 100%ige Abdeckung des BT.709 Farbraumes, sondern auch eine Abdeckung über den in der Filmproduktion verwendeten DCI-P3*4 Standard hinaus. HDR-Inhalte, die sich auf Medien wie UHD-Blu-rays befinden, weisen einen viel größeren Farbraum auf als herkömmliche Inhalte. Die neuen D-ILA-Projektoren mit erweitertem Farbraum ermöglichen eine genauere Wiedergabe der natürlichen Abstufungen von Farbtönen wie z.B. bei Farbverläufen im Himmel oder am Meer sowie Unterschiede im Farbkontrast bei Motiven wie Blüten mit verschiedenen Rottönen oder den Grünschattierungen der Bäume, die sonst nie in dieser Intensität erreicht werden konnten.

*4:DCI-P3 ist ein Feature der Modelle DLA-NX9 und DLA-N7.

Reproduktion von lebensechten Bildern

Unterstützt HDR (High Dynamic Range)

HDR (High Dynamic Range) Inhalte enthalten wesentlich mehr Bildinformationen, darunter einen erweiterten Helligkeitsbereich, 10-Bit-Abstufungen und einen erweiterten BT.2020 Farbraum. Für eine präzise und hochwertige Wiedergabe dieser Inhalte werden sehr hohe Anforderungen an den Projektor gestellt. Mit D-ILA-Projektoren werden diese hochwertigen HDR-Inhalte optimal wiedergegeben. Mit "hoher Helligkeit, hohem Kontrast und erweitertem Farbraum" entsteht so eine hochqualitative HDR-Projektion. Zusätzlich zum HDR10-Standard, der sich auf UHD-Blu-ray-Discs befindet, erkennt der Projektor automatisch das Hybrid Log-Gamma (HLG)-Signal, eine Technologie, die häufig bei der TV-Produktion eingesetzt wird.

High Dynamic Range
image

Dynamische Frame Adapt HDR Funktion mit „Theater Optimizer“*5

JVCs Frame Adapt HDR Modus analysiert jeden einzelnen Frame von HDR10 Inhalten und optimiert Helligkeit, Farbe und Details dynamisch für jede einzelne Szene. Die Farbkorrektur von HDR Inhalten unterscheidet sich bei der Darstellung von hellen und dunklen Szenen teilweise erheblich. Mit dem von JVC entwickelten Algorithmus „Frame Adapt HDR“ wird permanent jedes einzelne Bild eines HDR10-Inhalts auf seine maximale Hellikgkeit untersucht und der Dynamikbereich für eine optimale Projektion in Echtzeit angepasst. Für diese automatische Bildoptimierung werden keine Metadaten benötigt. Gleichzeitig werden Sättigung, Farbton und Helligkeit der Videodaten inspiziert und so korrigiert, dass möglichst wenig Farbverluste auftreten. Darüber hinaus werden auch Gammakurve und Helligkeitsabstufungen mit einer Genauigkeit von 18 Bit angepasst. So sorgt Frame Adapt HDR sowohl bei besonders dunklen Szenen als auch bei extremen Helligkeiten stets für eine optimale Bilddarstellung mit guter Durchzeichnung, realistischen Farben und detaillierten Abstufungen. Mit dem in 2020 erweiterten Funktionsumfang lässt sich die HDR-Projektion nun auch an die individuellen Bedingungen im jeweiligen Kinoraum anpassen. Die neue „Theater Optimizer“ Funktion arbeitet im Frame Adapt HDR Modus und analysiert und optimiert die Bilddarstellung von HDR-Inhalten für ihre individuelle Projektionssituation.

Auswirkungen von Frame Adapt HDR
*5: Diese Funktion wird ab der Firmware Version v3.50 unterstützt.

Theater Optimizer*6
JVC präsentiert die weltweit erste Projektorengeneration mit automatischer HDR-Anpassung unter Einbeziehung individueller Projektionsbedingungen

Die Helligkeit einer Kinoleinwand ändert sich in Abhängigkeit von Leinwandgröße, Gain, Projektionsabstand und natürlich Alter und Betriebsmodus der Lampeneinheit. Sobald ihr JVC D-ILA Projektor im Frame Adapt HDR Modus arbeitet, können die Informationen zu Leinwandgröße und Gain-Faktor eingegeben werden und der neue „Theater Optimizer“ bezieht die Daten automatisch in die Berechnung der Bildanpassung mit ein. Hierbei werden sowohl die internen Projektordaten zur Nutzungsdauer der Lampe, der Zoomposition und der aktiven Filter genutzt als auch die jeweilige Leinwandkonfiguration vor Ort. So sorgt der „Theater Optimizer“ im Zusammenspiel mit „Frame Adapt HDR“ in jedem Heimkino für optimale Helligkeit und Farbdarstellung bei der HDR-Wiedergabe.

Theater Optimizer
Hinweis: Der Besitzer des abgebildeten Heimkinos is Mitglied der „Russia JVC Installation“.
Supports software
*6: Diese Funktion wird ab der Firmware Version v3.50 unterstützt.

Optimale HDR-Darstellung mit Panasonic BluRay Player

In Kombination mit Panasonics Top-BluRay-Modellen DP-UB9004 und DP-UB9000 garantieren die DLA-N Projektoren eine optimale HDR-Darstellung durch zwei neue Farbprofile. Diese Profile wurden auf die Panasonic Player optimiert und liefern im Zusammenspiel mit den D-ILA-Projektoren die bestmögliche HDR-Performance. Im Menü kann zwischen den Einstellungen „Pana_PQ-HL“ und „Pana-PQ-BL“ gewählt werden, um eine optimale Anpassung des JVC Projektors auf den Panasonic Player zu erreichen. Die Wahl des Profils hängt von den persönlichen Vorlieben ab – das HL-Profil ist Helligkeits-optimiert und sorgt für eine brillante Bilddarstellung, während das BL-Profil eine möglichst umfassende Farbdarstellung priorisiert.

Automatische Bildeinstellung mit neuer Auto Tone Mapping-Funktion*5

Die Auto Tone Mapping-Funktion der neuesten D-ILA Modelle passt jeden HDR-Inhalt automatisch an die angegebenen Werte in den Mastering-Daten an, wie beispielsweise Max CLL und Max FALL*6, diese beschreiben die Helligkeiten des HDR-Inhaltes. Die Bildwiedergabe wird automatisch diesen Werten angepasst, um den entsprechenden HDR-Inhalt mit der richtigen Helligkeit zu projizieren.

  • *7:Inhalte ohne Mastering-Informationen werden auf einem festgelegten Level eingestellt oder können manuell angepasst werden.
  • *8:Max CLL (steht für Maximum Content Light Level); Max FALL (steht für Maximum Frame Average Light Level).
Low brightness content

HDMI/HDCP 2.2-Eingänge für die volle Unterstützung hochwertiger 4K-Videosignale mit 18 Gbit/s

Die D-ILA-Projektoren erfüllen die Spezifikationen für anspruchsvolle Videosignale wie 4K/60P (4:4:4), 4K/60P (4:2:2/36-Bit) und 4K/24P (4:4:4/36-Bit), da sie den neuen HDMI Standard mit 18 Gbit/s Übertragungsbandbreite für eine brilliante Farbwiedergabe mit feinsten Abstufungen einhalten. Durch die HDMI- und HDCP 2.2-Unterstützung können auch kopiergeschützte Video-Streams von Online-Anbietern oder UHD-Blu-ray-Filme auf Leinwand projiziert werden. Über die beiden HDMI-Eingänge finden gleich zwei kopierschutzkompatible HDMI-Geräte Anschluss am Projektor.