Lädt...

8K/4K Technologie

8K e-shift Technologie

JVCs e-shift Technologie ermöglicht es, Teilbilder um 0,5 Pixel vertikal und horizontal zu verschieben und erzielt so die vierfache Pixeldichte des Originalbildes. Die 4K e-shift Technologie wurde von JVCKENWOOD bereits im Jahr 2011 entwickelt und seitdem ständig verbessert. So konnte man die Auflösung deutlich erhöhen und dem Bildeindruck einer nativen 4K-Projektion sehr nahe kommen. Die für den DLA-NX9 genutzte 8K e-shift-Technologie kombiniert die "e-shift"-Funktion mit einer weiteren JVC eigenen Technologie, der Multiple Pixel Control, um Full HD- und 4K-Bilder in eine 8K-Äquivalentauflösung umzuwandeln (8192 x 4320 Pixel). Das Ergebnis sind brilliante, hochauflösende Bilder, die unglaublich realistisch wirken.*1.

*1:Nicht kompatibel mit 8K Eingangssignal

8K/e-shift

Multiple Pixel Control & 8K/e-shift Processing

Alle D-ILA Projektoren verfügen über die leistungsfähige JVC Bildverarbeitungstechnologie, Multiple Pixel Control (MPC), die gewollte Unschärfen bei Filmaufnahmen von hochauflösenden Kameras erkennt. Durch Analyse und Korrektur mit einem speziellen Algorithmus ist die MPC Bildverarbeitungstechnologie in der Lage, eine genaue und originalgetreue Wiedergabe zu gewährleisten. Im Vergleich zur herkömmlichen Bildverarbeitung erzielt die MPC-Technologie die volle 4K-Qualität, indem sie Bilder in einem höheren Frequenzbereich erkennt und verarbeitet und erreicht so eine beeindruckende Präsenz und ein Bokeh, das nahezu ein 3D-Feeling erzeugt. Beim High-End-Modell DLA-NX9 wird das mit der MPC verarbeitete Bild mittels 8K/e-shift-Technologie hochkonvertiert, um die Bildinformationen zu verdoppeln und realistischere und glattere Bilder ganz nah am Original zu erhalten.

Multiple Pixel Control

Verbesserter 0,69" nativer 4K D-ILA-Chip und neu entwickelter LSI-Treiber

Die Leistungsfähigkeit unserer D-ILA Projektoren, deren Herzstück die Projektionseinheit ist, wird ständig weiterentwickelt und verbessert. So verfügen die neuen Modelle DLA-N5/N7/NX9 über einen nativen 0,69" 4K D-ILA-Chip, der erstmals 2016 für unser Topmodell DLA-Z1 verwendet wurde. Durch Prozessoptimierungen bei der Planarisierung und Verbesserung der Reflexionseffizienz konnte ein deutlich höherer Kontrast und eine enorme Helligkeit erreicht werden. Zusätzlich wurde ein dedizierter Treiberbaustein optimiert, um jede der drei Farbeinheiten (R/G/B) des nativen 4K D-ILA-Chips gleichzeitig mit einer Geschwindigkeit von 120fps zu betreiben. Diese hohe Ansteuerungsfrequenz wird durch die Verwendung der neuesten HBM-Technologie (High Bandwidth Memory) ermöglicht und nutzt ein extrem schnelles Interface, um die große Datenmenge effizient zu verarbeiten. Darüber hinaus wird eine stabile und qualitativ hochwertige Bildprojektion erreicht, indem der neue LSI-Treiber mit einem Bildratenwandler und verschiedenen System-Korrekturfunktionen ausgestattet wird. Das Ergebnis ist eine präzise und flüssige Bilddarstellung, die bei der nativen 4K-Projektion ihresgleichen sucht.

4K D-ILA device

Hochauflösendes Ganzglas-Objektiv mit 100mm Durchmesser

Der DLA-NX9 ist mit einem hochauflösenden Ganzglas-Objektiv im Aluminiumkorpus ausgestattet, bestehend aus 18 Elementen in 16 Gruppen. Der große Objektivdurchmesser von 100mm garantiert ein absolut randscharfes, gleichmäßig ausgeleuchtetes Bild mit präziser 4K-Auflösung, das sich ±100% vertikal und ±43% horizontal shiften lässt (bezogen auf 16:9 Seitenverhältnis). Zur Minimierung der chromatischen Aberration und eventueller Farbsäume wurden fünf optische ED-Linsen mit anomaler Dispersion kombiniert. Dadurch wird der unterschiedliche Brechungsindex der RGB-Farben positiv beeinflusst und eine lebensechte 8K Projektion erreicht.
Die Modelle DLA-N7 und DLA-N5 verfügen über ein präzises Ganzglas-Objektiv mit 65 mm Durchmesser, bestehend aus 17 Elementen in 15 Gruppen, das Bilder mit nativer 4K-Auflösung randscharf und detailreich projiziert.

Objektiv
Objektiv

Herausragende Bildverarbeitung mit verbessertem Clear Motion Drive

Der Interpolationsalgorithmus für JVCs Clear Motion Drive Technologie, die Geisterbilder in Bewegungsphasen minimiert, wurde komplett überarbeitet, um die Genauigkeit der Kompensation sich überschneidender Objekte zu verbessern. Der verbesserte Algorithmus bezieht sich nun auf eine höhere Anzahl von Frames, um die Genauigkeit der Bewegungsvorhersage zu erhöhen und die Bildlatenz zu reduzieren. Wenn Clear Motion Drive auf "low" eingestellt ist, stellt es die native 24fps-Signalverarbeitung für Filme durch eine Zwischenbildberechnung wieder her. Zusammen mit der Motion Enhance-Technologie, ist der Projektor in der Lage viel flüssigere 4K-Bilder zu liefern.

Clear Motion Drive

Low Latency Modus – speziell für Gamekonsolen

Mit der zunehmenden Anzahl von neuen Gamekonsolen, die in der Lage sind 4K-Spiele auszugeben, steigt auch der Wunsch, diese 4K/HDR Spiele in bester Qualität über eine große Leinwand zu erleben. JVCs D-ILA-Projektoren verfügen über einen Low-Latency-Modus, der die Verzögerungszeiten beim Bildprocessing auf ein Minimum reduziert. So können auch Bildsignale mit hoher Bandbreite ohne Komprimierung verarbeitet werden und gewährleisten eine optimale Synchronität von Bedienungvorgang und Bilddarstellung.

Low Latency Modus

THX 4K- und ISF-Zertifikat

Der High-End DLA-NX9 ist für THX 4K zertifiziert, und stellt somit sicher, dass die Bildqualität im Heimkino sowohl für 2K- als auch für 4K-Inhalte präzise wiedergegeben wird. Diese Zertifizierung umfasst mehr als 400 Labortests zur Bewertung der Farbgenauigkeit, des Übersprechens, der Blickwinkel und der Videoverarbeitung eines Projektors und trägt dazu bei, eine hochauflösende Projektions-Qualität zu gewährleisten. Darüber hinaus sind alle Modelle mit dem ISF C3-Modus (Certified Calibration Controls) lizenziert, der es geschulten Händlern ermöglicht, sie professionell auf die gewünschten Projektionsflächen, Beleuchtungsumgebungen und Videoquellen zu kalibrieren und diese individuell kalibrierten Einstellungen sicher im Projektor zu speichern.

THX 4K Display
ISF Zertifikat