JVC Unternehmensgeschichte

Die JVCKENWOOD Deutschland GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der JVCKENWOOD Corporation, Japan.

Als Entwickler und Hersteller hochwertiger Audio- und Video-Produkte, die durch die Nutzung innovativer Technologien erstklassigen Klang und exzellente Bilder garantieren, hat sich JVC weltweit einen Namen gemacht und steht seit der Gründung im Jahre 1927 für hochwertige Audio- und Videotechnologie.

Der weltweit erste VHS Videorecorder - entwickelt von JVC im Jahre 1976 - wurde zum de facto Weltstandard für die analoge Videoaufzeichnung. Auch im digitalen Zeitalter stellte JVC seinen Innovationsgeist mit der Markteinführung hochwertiger D-ILA Heimkino-Projektoren bis hin zu digitalen Camcordern und Empfängern für den digitalen Rundfunk unter Beweis.

Neben Consumer Produkten, wie Heimkino-Projektoren, digitalen Camcordern, Audio-Systemen und Kopfhörern sowie Car Entertainment Produkten bietet JVC auch Produkte für den Profi-Bereich an und vermarktet die komplette Bandbreite von professioneller Kameratechnik und Präsentationssystemen. Dazu gehören Studiosysteme, professionelle 4K-Camcorder, DVD-Rekorder, High-Definition-Monitore, Live-Streaming Produktionssysteme und Video-/Daten-Projektoren.

Seit Gründung der gemeinsamen Muttergesellschaft zum 1. Oktober 2011 gehören die Marken JVC und Kenwood zur JVC Kenwood Corporation mit Stammsitz in Yokohama im Großraum Tokio, Japan.